Mein Schatz



Ich hab mich entschlossen wieder eine Seite für meinen Süßen zu eröffnen.
Ich finde es einfach ganz wichtig, dass ich aufschreiben kann, was ich für ihn empfinde, wo er es immer nachlesen kann, wenn er mal an unserer Liebe zweifelt.

Wir zwei sind seit dem 11.06.2002 zusammen und das ist eine lange Zeit, wenn ihr mich fragt. Und sowas schafft man nur durch Liebe. Ja, ich liebe ihn sehr! Es ist so wunderschön in seiner Nähe zu sein und ich mich in seine Arme kuscheln zu können.

Unsere Freundschaft hat in einem Jugendzentrum begonnen und ist bei einem Besuch beim Rummel zur Liebe geworden - dort hatten wir unseren ersten Kussin irgendeiner 3D-Show. Es war wahnsinnig aufregend und von da an wusste ich, dass ich mich total verliebt habe. Glücklicherweise beruhte das auf Gegenseitigkeit.

Was uns verbindet sind die Erfahrungen, die wir miteinander sammeln durften. Viele davon haben mein "junges" Leben grundlegend geändert.
Heute noch Träume ich von unseren ersten aufregenden Annäherungen, die vielleicht ab und zu tollpatschig, aber auch absolut zärtlich waren. Es ist alles einfach spannend und neu gewesen.

Natürlich hat sich in den Jahren auch etwas verändert.Des Öfteren bin ich traurig, weil es nicht mehr sowie damals ist, aber ich denke, dass das normal so ist.Was mich wirklich deprimiert ist, dass wir uns seltener sehen und ich mich nicht mehr in seine schützenden Arme legen kann, weil er vielleicht einfach nicht da ist. Ich vermisse die Zärtlichkeit, wie er mir sanft durch's Haar fährt oder den Rücken oder Bauch streichelt. Ich freu mich immer schon so auf's Wochenende und
wenn es vorbei ist, sehne ich mich nach dem nächsten.Es beruhigt mich, wenn wir gemeinsam Arm in Arm einschlafen können und er mir einen Gute-Nacht-Kuss gibt, seinen Atem zu lauschen, wenn er schläft.

Ich brauche ihn, wirklich. Auch wenn es ihm vielleicht manchmal nicht so vorkommen mag, ich fühl mich ihm gegenüber wie magisch angezogen. Bin ich abhängig von ihm? Nein, bin ich nicht, aber teilweise wäre ich es gerne.
Ich träume von einer weißen Hochzeit. Ja, ich will ihn später einmal heiraten. Nur glaube ich, dass er nicht möchte, sondern nur eine feste Beziehung. Wahrscheinlich aus Angst vor einer Scheidung oder so. Ich weiß es nicht, aber vielleicht kommt es ja später doch ganz anders.
Sicherlich hätte ich auch gerne einmal Kinder, Matze jedoch nicht so unbedingt. Ich denke ja auch, dass es eine schwere Entscheidung ist, ob man bei dieser wirtschaftlichen Lage überhaupt Kinder haben sollte. Aber wenn es soweit ist, werden wir bestimmt auch dafür eine Lösung finden.
Und... Ich will mit ihm alt werden! An den Tagen, an denen wir uns super verstehen und nicht streiten bin ich mir sicher, dass wir es schaffen können.
Ich liebe ihn sehr und ich will alles dafür tun, dass unsere Liebe ewig anhält.


Das waren wir im Dezember 2003:



Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite

Archiv

Über...

Gästebuch

Kontakt






Design
Host
Das bin ich

Mein größter Schatz

Meine Kummerkästen

Meine wahren Stützen

Meine ersten Schreibversuche

Texte der Neuzeit
Karsten

Julia

Tatjana

Max

Rene

BAP-Chat

There you are and here I am,
it's nice to see you again!
You tell me, you've never forgotten my words...,
when I said: "I fly to the seventh cloud like a bird!"
Always if I see you standing there,
I'll hope it's true, I swear!

But it's a lie, you'll never come back...!

*~__~*~__~*

Big kisses for you!
Willkommen auf meiner Homepage! Und wenn ihr schonmal hier seid, könnt ihr auch ins Gästebuch schreiben.