Neues bzw. Altes vom Weihnachtsmarkt

Ein schöner Tag. Heute ist Freitag, wie immer freitags ist der Weihnachtsmarkt geradezu überfüllt von Menschen. Es ist eine sich langsam fortbewegende Masse von Menschen, schleppend, aber dennoch gemütlich und doch nicht dem Kaufausch verfallen. Es ist einfach nicht weihnachtlich genug. Vor allem die jungen Leute gehen einfach an dem Stand vorbei. Wohl ist es ihnen nichts besonderes mehr.
Dann kommt ein Mann, er spricht nett, wirkt seriös, er hält einen Vortrag über irgendetwas. Anscheinend jedoch möchte dieser nur probieren, was es zu probieren gibt, um anschließend satt und ohne etwas gekauft zu haben den Stand zu verlassen.
Unfreundlich sind die Menschen heute, mürrische Mienen, ein verklemmtes Lächeln - nicht der Freundlichkeit wegen, sondern aus Schuldgefühl. Wie lässt sich dieses Schuldgefühl definieren? Vielleicht aus dem Respekt gegenüber derer Mitmenschen.
Ausnahmen der Nächstenliebe. Sie machen dies schreckliche Verhalten ungeschehen.
Am Braunschweiger Löwen stehen Fußballfans, die im lautstarken Gebrüll ihrer Leidenschaft Ausdruck verleihen. Langsam verstummen sie, um dann wieder aus voller Kehle einzusetzen. Wer hat das Spiel gewonnen? Es ist zu laut.
Am Essensstand gegenüber geht ein gutes Geschäft vonstatten, hier am Stand herrscht gähnende Lehre.
Welch ungleichmäßige Verteilung der Masse, ein wunderbares Schauspiel des Geben und Nehmens!

Ein Essay: Das Rätsel dabei: Wo steht der Stand?


Hallo meine Lieben,
wie ihr lesen konntet ist auf dem Weihnachtsmarkt alles gut gelaufen. Sonntag natürlich besser als Freitag, aber beides war akzeptabel.
Morgen gehts wieder los, bin schon gespannt wie Max sein erster Arbeitstag gelaufen ist. Ach ja, morgen wird bestimmt ein anstrengender Tag...
4.12.07 20:18


Hey Ho...

Hey.

Ich hab gerade voll Langeweile und irgendwie ist hier überhaupt nichts los oder keiner mag mich heute ertragen.

Heute war Schule auch mal wieder richtig lustig...
Wir haben eine Matheklausur geschrieben, die letzte Arbeit vor den Ferien. Ich habe es natürlich verhauen, aber wie gesagt: es war lustig. Zwei Stunden waren angesetzt gewesen und nach 20 Minuten war ich dann fertig. Aber mir gings da anscheinend nicht alleine so, weil mindestens ein Drittel der Klasse ziellos durch den Raum gestarrt hat. Als Jamina dann zum Klingeln der zweiten Stunde abgegeben hat, bin ich und ein großer Teil der Klasse gleich hinterher gegangen. Was sich unsere Lehrerin da gedacht haben muss. Ich hoffe, dass es noch drei Punkte werden, damit ich keinen Unterkurs einfahre... Im Moment ist es mir aber egal, denn jetzt sind Ferien.

Ich genehmige mir gerade ein Glas Rosé, der überhaupt nicht schmeckt, aber immerhin sofort Kopfschmerzen bereitet. Glücklicherweise hab ich morgen zur zweiten, abr ich denk schon, dass ich relativ pünktlich losfahren werde.

Ich hab heute mein Weihnachtsgeschenk für Karsten auf die große Reise geschickt, wofür ich wirklich lange anstehen musste... Zur Weihnachtszeit würde ich kein Postangestellter sein wollen.

Morgen geht es mit meiner Mutter in die Stadt zum Weihnachtsshopping, denn ich hab mir natürlich Klamotten gewünscht. Ich brauch auf jeden Fall noch ein schwarzes Paar Stiefel und Pullis und ein paar engere Hosen, die ich erstmal nicht anziehen kann, denn:
Ich hab nicht auf Bina gewartet und mir mein Wunschpiercing schon jetzt machen lassen. Wozu auch warten, wenn man sowieso keinen Kontakt mehr zu haben scheint. Naja, jetzt hab ich erstmal drei Wochen auf die schönen Dinge des Lebens zu verzichten. Aber das wird es doch hoffentlich wert sein, nicht? Bin schon ganz gespannt wie es so ist, wenn es verheilt ist. Fotos gibt es dann dieses Mal nicht .

Auf den Weihnachtsmarkt muss ich erst wieder nach Weihnachten. Hab jetzt langsam auch echt wieder die Schnauze voll... Aber wer Geld haben will, muss auch dafür arbeiten.

Bis denne
19.12.07 21:33




Gratis bloggen bei
myblog.de

Startseite

Archiv

Über...

Gästebuch

Kontakt






Design
Host
Das bin ich

Mein größter Schatz

Meine Kummerkästen

Meine wahren Stützen

Meine ersten Schreibversuche

Texte der Neuzeit
Karsten

Julia

Tatjana

Max

Rene

BAP-Chat

There you are and here I am,
it's nice to see you again!
You tell me, you've never forgotten my words...,
when I said: "I fly to the seventh cloud like a bird!"
Always if I see you standing there,
I'll hope it's true, I swear!

But it's a lie, you'll never come back...!

*~__~*~__~*

Big kisses for you!
Willkommen auf meiner Homepage! Und wenn ihr schonmal hier seid, könnt ihr auch ins Gästebuch schreiben.